Girls'Day

2018 wird’s richtig praktisch

Im April ist Girls'Day-Zeit und auch in diesem Jahr wird dieser im Landkreis Meißen organisiert - dieses Mal unter der Schirmherrschaft der beiden Schwestern Carolin und Lydia Gahse, die gemeinsam in Großenhain eine Autowerkstatt betreiben.

Sie werden den Mädchenzukunftstag am 26. April morgens im Jugendhaus KAFF eröffnen und den Mädels gute Tipps geben für ihren Weg ins Berufsleben und sie bestärken, Mut zu haben und auch mal Neues auszuprobieren. Das kann man dann u.a. ab 10:00 Uhr auch in der Werkstatt Gahse selbst tun.

Für diese Firmenbesichtigung und alle anderen 19 Firmen kann man sich noch bis zum 22. April anmelden per Internet: www.girlsday.kjr-meissen.de
Email: girlsday@kjr-meissen.de
Telefon: 0351/ 833 63 26 oder
Fax: 0351/ 8336327
Anmeldeflyer gibt es im Internet, in den Schulen oder in den Stadt- und Gemeindeverwaltungen.


Am Nachmittag können die Mädchen sich und ihre Fähigkeiten und Interessen weiter vielseitig austesten… in Workshops mit Holz, Stein und Glas, bei Brandmalerei, Siebdruck, Experimenten und Medien. Informieren können sich die Mädchen zum Thema Ernährung, Zivilcourage, Kosmetik, Frauenpolitik, Jugendrechte, Handwerksberufe und die Angebote der Arbeitsagentur. Vor Ort vertreten sind außerdem die Drogenberatungsstelle sowie das Gesundheitsamt.
Die junge Frauengeneration in Deutschland verfügt über eine besonders gute Schulbildung. Dennoch entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder oder Studienfächer. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus; den Betrieben aber fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs.

Das Projekt Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag bietet Schülerinnen Einblick in Berufsfelder, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. Die Mädchen informieren sich über einen oder mehrere Berufe, bevor sie unter Umständen eine für sie ungeeignete Ausbildung beginnen und wieder abbrechen. Auch die so genannten frauentypischen Berufe werden „unter die Lupe“ genommen, um den Mädchen ein realistisches Berufsbild zu vermitteln.
Ziel des Mädchen-Zukunftstages ist, Mädchen für technische, naturwissenschaftliche und handwerkliche Bereiche zu gewinnen und ihnen Einblick in Berufsfelder zu ermöglichen, die sie ansonsten nur selten in Betracht ziehen würden.

Mehr Informationen dazu

Auto Gahse - AUTOSERVICE und KFZ-Reparaturen von FRAU ZU FRAU

BESUCHEN SIE UNS